Erlebnisorientierter Einzelhandel

Die Rolle des klassischen Einzelhandels unterliegt aktuell einem enormen Wandel. Während der online Handel kontinuierlich wächst, könnte man meinen, dass der klassische Einzelhandel eine schwierige Zukunft entgegenblickt. Nun haben wir bei einem kürzlichen Besuch der Shoptalk Europe 2022 festgestellt, dass dies nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte als wirklich diskutiert.

Nach wie vor gibt es ein starkes Bedürfnis der Kunden, den Einzelhandel und die Produkte Vorort zu erleben. Dies wissen auch globale Marken wie Lego, Estee Lauder und Levi’s, die sich des Mehrwerts ihrer Marke bewusst sind, welche stark auf „touch and feel“ – Berührungen, Anproben und Erfahren setzen. Der Fokus auf “Gespräche mit den Menschen und die “Magie” des Handels tragen dazu bei, dass der Kunde ein unerwartetes und unvergessliches Erlebnis hat.

Im Erlebniseinzelhandel geht es vielmehr darum, einen Ausstellungsraum als einen Transaktionsraum zu schaffen, der es dem Käufer ermöglicht, in die Marke einzutauchen und Vertrauen in sein Produkt zu gewinnen.

Speziell geschulte Markenberater gewährleisten ein persönliches Einkaufserlebnis und beantworten individuell die Fragen der Kunden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Selbstgefälligkeit im klassischen Einzelhandel weiter zu enttäuschten und uninteressierten Kunden führt, welche dann eher online einkaufen.

Werfen Sie einen Blick auf “Situ Live”, einen hyper-experimentellen Einzelhandelsraum, der aufzeigt, wie wichtig es ist, Produkte ansprechend zu präsentieren und Testmöglichkeiten anzubieten www.situlive.com